Informationen zum Coronavirus

Alle Informationen zum Coronavirus in Lippe finden Sie auf der Seite des Kreises Lippe www.kreis-lippe.de/corona und des Landes NRW www.mags.nrw/coronavirus.
Für einen Besuch der Stadtverwaltung vereinbaren Sie bitte einen Termin. Für das Bürgerbüro geht das unter https://timeacle.com/business/index/id/2994 oder telefonisch unter 05261/213-115. Wenn Sie Ihren genauen Ansprechpartner nicht kennen, wenden Sie sich bitte an die Telefonzentrale unter 05261 213-0.
 

Informationen zur Briefwahl

Das Briefwahlbüro Lemgo befindet sich im Schmiedeamtshaus, Marktplatz 4 in Lemgo und öffnet vom 30.08. bis zum 24.09.2021 um 18.00 Uhr. Die Öffnungszeiten sind Mo., Di., Do. von 8.00 - 17.00 Uhr, Mi. u. Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr. Telefon 05261/213260

Die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist ab Aufstellung des Wählerverzeichnisses ab 16.08.2021 bis zum 24.09.2021 um 18.00 Uhr möglich.

Hier können Sie Briefwahl beantragen 
Bitte auf den Link klicken

Pressemitteilungen

Energiewende erFAHREN: Vom Münsterland über Lemgo nach Berlin

Radtour des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW macht bei den Stadtwerken Station

Uwe Weber und Dr. Georg Klene begrüßen die Fahrradfahrer*innen an der Wärmepumpe am Liemer Weg. (Foto Stadtwerke Lemgo)

Lemgo.- 600 Kilometer – vom Münsterland bis nach Berlin: Diese Strecke wird ab dem 5. September 2021 eine 20-köpfige Delegation des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) in einer Woche per Rad erfahren. Auf ihrem Weg wollen die Teilnehmer*innen das „Goldene Buch der Energiewende“ mit Impressionen, Anregungen und politischen Forderungen zur Energiewende füllen. Dafür machen sie unter anderem an acht besonderen Erzeugungsanlagen Station. Das Wärmenetz der Stadtwerke Lemgo mit der innovativen Wärmepumpenanlage gehört dazu: Die engagierten Radler werden die Alte Hansestadt am zweiten Tag erreichen. Die Tour endet am 11. September mit der Einfahrt durch das Brandenburger Tor in Berlin.  

„Die Energiewende erFAHREN“ – so lautet das Motto der Radtour, auf die sich Vertreter*innen von Unternehmen und Komponentenherstellern aus dem Energiesektor machen, die sich im LEE NRW konsequent für eine erfolgreiche Energiewende einsetzen. Ab dem 5. September 2021 fahren sie ihre verschiedenen Etappenziele an. Und überall werden sie von verschiedenen Persönlichkeiten und Politiker*innen wie beispielsweise NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst begrüßt und auch streckenweise per Rad begleitet.

Am Montag, den 6. September, sind die Radler*innen bei den Stadtwerken Lemgo zu Gast – weil diese deutschlandweit als Vorreiter in der klimaschonenden Erzeugung von Fernwärme bekannt sind. „Wir freuen uns sehr, dass diese Delegation in Lemgo Station macht und sich über unsere innovative Fernwärmeerzeugung informieren wird, die wir immer mehr mit Erneuerbaren Energien gestalten“, berichtet Bürgermeister Markus Baier. „Im Fokus steht dabei die Lemgoer Wärmepumpenanlage, die mit Fördermitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird. Sie trägt mit der Wärmenutzung aus dem Abwasserabfluss unseres Klärwerks zu einem klimaneutralen Stadtkern bei.“ 

In Lemgo wird auch Reiner Priggen, der ehrenamtliche Vorsitzende des Landesverbandes Erneuerbare Energien LEE NRW erwartet, der in seiner Ansprache die besondere Rolle der Stadtwerke in der Energie- und Klimawende hervorheben wird: Er gilt als ehemaliges Mitglied der Kohlekommission sowie als Mitglied des Klimarates der Stadt Köln und als Aufsichtsrat der Rheinenergie als exzellenter Fachmann, wenn es um die kommunale Energieversorgung geht.

Die Tour wird die Teilnehmer*innen noch zu weiteren spannenden Anlagen und Projekten führen, die zur Energiewende und damit zum Klimaschutz beitragen: Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage der Molkerei Naarmann in Neuenkirchen ist ebenso dabei wie der Windpark Hörstel, die Biogasanlage des landwirtschaftlichen Betriebes Meyer zu Strohe in Bramsche oder das Stadtentwicklungsprojekt Steimker Gärten der VW Immobilien GmbH, das in seine zukunftsorientierten Quartiers- und Mobilitätskonzepte Photovoltaik integriert. Außerdem steht die Betriebsbesichtigung des Windkraftunternehmens ENERCON am Standort Magdeburg-Rothensee auf dem Plan. Und ein Besuch der Biogas-Anlage der Agrargenossenschaft Zerben in Elbe-Parey rundet das Programm vor der Ankunft in Berlin ab.

Am Brandenburger Tor wird Wolfram Axthelm, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) die Radler am EUREF-Campus in Berlin im Empfang nehmen. „Dort zeigt sich, mit welchen Impressionen und politischen Forderungen das ‚Goldene Buch der Energiewende‘ gefüllt sein wird“, meint Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven. „Aus Lemgo werden sicher viele Impulse zu einer zukunftsorientierten Fernwärmeerzeugung aus Erneuerbaren Energien dabei sein!“